Meine Serie Bella Andre
Interview Meine Serie

Meine Serie: Die Sullivans

Was können Sie uns über Ihre Serie erzählen?

In „Die Sullivans“ geht es um acht Geschwister aus der Gegend der San Francisco Bay und ihre Suche nach Liebe – ein Fotograf, ein Winzer, ein Feuerwehrmann, eine Bibliothekarin, ein Autowerkstattbesitzer, ein Baseballprofi, ein Filmstar und eine Tänzerin und Choreografin. Die Helden meiner Serie sind echte Alpha-Männer, aber trotzdem unglaublich liebevoll. Den meisten Spaß beim Schreiben habe ich bei den Szenen, wo die ganze Familie aufeinandertrifft und sich alle gegenseitig aufziehen. Und trotz aller Frotzelei sind sie immer füreinander da, komme, was wolle. Jedes Buch der Serie enthält mindestens eine solche Szene. Von meinen Lesern höre ich oft, wie gut ihnen diese großen Familienzusammenkünfte in den Büchern gefallen. Meine Fans sind einfach toll! Sie haben meine Sullivans mit offenen Armen empfangen und sich die Wartezeit auf das jeweils nächste Buch damit vertrieben, alle meine früheren Werke zu lesen. Das ist einfach wunderbar.

Wann und wie ist Ihnen die Idee zu Ihrer Serie gekommen?

Als großer Fan der historischen Liebesromane über die Bridgertons von Julia Quinn und die Cynsters von Stephanie Laurens dachte ich mir, es würde bestimmt Spaß machen, über eine große Familie aus unserer Zeit zu schreiben. Die ersten acht Bücher der Serie sind in San Francisco angesiedelt, denn da wohne ich selbst.

Wie viele Bücher sind geplant?

Anfangs hatte ich nur die acht Bücher über die Sullivans aus San Francisco geplant, aber nachdem das vierte Buch in den USA veröffentlicht wurde, brach plötzlich eine gewisse Panik aus. Doch nicht nur für meine Leser war das Ende viel zu früh in Sicht, auch ich fürchtete mich davor. Also entschloss ich mich, auch über die Sullivans aus Seattle, die Sullivans aus Maine und die Sullivans aus New York zu schreiben. Inzwischen sind schon fünfzehn Sullivan-Geschichten auf Englisch erschienen, und Ideen habe ich bereits für mindestens zehn weitere.

Schreiben ist mein ein und alles. Wenn ich manchmal schlechte Laune habe, dann sagt mein Mann immer zu mir: „Geh und schreib etwas, das heitert dich auf.“ Wenn ich die Geschichten der Sullivans schreibe, habe ich wirklich sofort gute Laune.

Sollten die Bücher in einer bestimmten Reihenfolge gelesen werden?

Jedes Buch aus der Serie kann als Einzelband gelesen werden, und jedes Paar findet sein eigenes, individuelles Happy End. Man muss die Bücher also nicht zwingend in der richtigen Reihenfolge lesen, aber natürlich spricht auch nichts dagegen.

Der Sullivan, der mir aber nicht aus dem Kopf geht, ist Marcus aus „Ein verfänglicher Augenblick“. Er ist der älteste der Sullivans aus San Francisco und unglaublich sexy.

Welche Pläne haben Sie für zukünftige Bücher?

Meine ersten drei Bücher habe ich gerade als E-Books auf Deutsch herausgebracht – nachdem sie zuvor schon von einem Verlag unter anderen Titeln und mit anderer Übersetzung als gedruckte Bücher veröffentlicht worden waren. Im Februar 2016 bringe ich dann die Übersetzungen der Bände vier, fünf und sechs heraus, Band sieben und acht folgen im Mai 2016. Ich kann es kaum erwarten, bis meine deutschen Leser die Sullivans kennenlernen, und sich hoffentlich Hals über Kopf in sie verlieben. Ich hoffe, dass ich alle Bücher der „Sullivan“-Serie im Laufe der nächsten Jahre auf Deutsch veröffentlichen kann. Auf meiner Webseite gibt es eine extra Seite für meine deutschsprachigen Fans, und auch auf Facebook bin ich mit einer speziellen deutschen Seite vertreten. Ich freue mich immer, wenn mich Leser dort besuchen, damit wir zusammen über die Sullivans plaudern können.

Wie behalten Sie den Überblick über alle Charaktere und Handlungsstränge?

Ich verbringe mit jedem Familienmitglied der Sullivans und ihren Partnern so viel Zeit, während ich ihre Geschichten schreibe, dass ich mir kaum vorstellen kann, jemals einen von ihnen zu vergessen. Allerdings führe ich eine „Sullivan-Familien-Übersicht“, die eine meiner wunderbaren Assistentinnen für mich erstellt hat und bei jedem neuen Buch aktualisiert. Für mich sind alle meine Charaktere sehr lebendig und einzigartig.

Welches ist Ihr Lieblingsbuch in der Serie?

Um ehrlich zu sein, habe ich mehr als nur ein Lieblingsbuch. „Liebe in deinen Augen“, der erste Band, wird immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben, weil die Liebesgeschichte von Chase und Chloe die Initialzündung für meine Karriere war. Sie hat mich beruflich und privat in ganz neue Sphären gehoben. Der Sullivan, der mir aber nicht aus dem Kopf geht, ist Marcus aus „Ein verfänglicher Augenblick“. Er ist der älteste der Sullivans aus San Francisco und unglaublich sexy. Der große Bruder, der Beschützer, das hat einfach was. Er hat sich immer um seine Familie gekümmert, aber jetzt findet er selbst die Liebe.

Welchen Held der Serie mögen Sie am liebsten?

Neben Marcus Sullivan bin ich auch ein bisschen in Jake McCann verliebt, den Helden aus dem vierten Buch der Serie, „ Nur du in meinem Leben“, das im Februar 2016 auf Deutsch erscheinen wird. Ihm gehört ein Irish Pub, und er ist tätowiert und super sexy. Die Bibliothekarin Sophie Sullivan ist schon in ihn verliebt, seit sie ein kleines Mädchen war. Eines Abends auf einer Hochzeit entzündet sich dann der Funke, der schon immer zwischen ihnen geglimmt hat. Natürlich ist der Weg zu ihrem Happy End voller Hindernisse, aber es hat mir großen Spaß gemacht zu beobachten, wie die beiden auf ihr Glück zusteuern. Von meinen Fans höre ich oft, dass Sophie und Jake zu ihren Lieblingspaaren zählen.

Welche Heldin der Serie mögen Sie am liebsten?

Da ich selbst früher Sängerin und Songwriterin war, mag ich Nicola Harding, die Heldin aus „Ein verfänglicher Augenblick“, besonders gern. Sie ist ein Popstar mit einem Image, das auf einigen Fehlern beruht, die sie zu Anfang ihrer Karriere gemacht hat. Damals hat sie ihrem Freund zu sehr vertraut. Glücklicherweise verliebt sich Marcus Sullivan in sie und lässt sie erkennen, dass sie stark genug ist, den Schmerz aus der Vergangenheit hinter sich zu lassen. Außerdem sind die beiden ein unglaublich schönes Paar, zwischen dem es sehr heiß zugeht, und man spürt förmlich auf jeder Seite ihre Chemie. Meine Fans erzählen mir oft, dass auch Nicola und Marcus zu ihren Lieblingspaaren gehören.

Welche ist Ihre liebste Serie eines anderen Autors?

Zwei meiner Lieblingsserien sind die „Beautiful Bastard“-Serie von Christina Lauren und Tina Folsoms Scanguards-Vampire.

www.bellaandre.com

Übersetzung von Indie Translations.
Zuerst erschienen in der LoveLetter-Ausgabe #113/November 2015.

Cover: Bella Andre
Foto: Bella Andre


Serienüberblick

(Verlinkt zu unseren Rezensionen.)

THE LOOK OF LOVE – Liebe in deinen Augen
FROM THIS MOMENT ON – Ein verfänglicher Augenblick
CAN’T HELP FALLING IN LOVE – Begegnung mit der Liebe
I ONLY HAVE EYES FOR YOU – Nur du in meinem Leben
IF YOU WERE MINE – Sag nicht nein zur Liebe
LET ME BE THE ONE – Nur von dir hab ich geträumt
COME A LITTLE BIT CLOSER – Lass dich von der Liebe verzaubern
ALWAYS ON MY MIND – Du gehst mir nicht mehr aus dem Sinn

Avatar

Bella Andre

Bella Andres Romane haben es über dreißig Mal auf die Bestsellerlisten der New York Times und der USA Today geschafft. Mit ihren sinnlichen Liebesgeschichten, die in zehn Sprachen übersetzt wurden, ist die Autorin weltweit erfolgreich. Sie hat zudem einen Abschluss von der Stanford University und ist gern gesehene Rednerin auf weltweit stattfindenden Verlagskonferenzen.