Home Abo/Shop Händler Heftarchiv Blog Rezensionen Autoren Links Über Uns/Kontakt


Magyria – Das Herz des Schattens
Klassen, Lena

Der achtzehnjährigen Deutschen Hanna steht eine aufregende Zeit als Au-Pair in Budapest bevor. Sie wird allerdings abenteuerlicher, als sie geglaubt hätte. In einem Fahrstuhl begegnet ihr Mattim. Von ihm erfährt sie eine unglaubliche Geschichte von einem parallel zu Budapest existierenden Königreich, dessen Prinz er ist. Sein abtrünniger Bruder Kunun, ein Vampir, stärkt seine Macht durch Menschenblut und bringt dadurch Reka, Hannas vierzehnjährige Gastschwester, in Lebensgefahr. Um eine Möglichkeit zu finden, den seit vielen Jahren währenden Krieg um die Stadt Akink zu beenden, ist Mattim selbst zum Vampir geworden. Er möchte das Tor zwischen den Welten schließen, um die Menschen zu schützen. Die Liebe zu Hanna gibt ihm die nötige Kraft für den Kampf. Aber er weiß nicht, ob er es über sich bringen kann, sie allein in Budapest zurückzulassen.

Die in Moskau geborene Autorin Lena Klassen wuchs in Deutschland auf und hat bereits einige Erfahrung im Erfinden fantastischer Geschichten. Mit „Magyria – Das Herz des Schattens“ legt sie den ersten Band einer Trilogie für jugendliche Leser vor, der voll den Nerv der Zeit trifft. Abwechselnd aus Hannas und Mattims Sicht geschildert, bekommen die Leser sowohl von der fantasievollen Parallelwelt Magyria also auch dem stimmungsvollen Budapest einen guten Eindruck. Ein wenig schnell lässt sich Hanna von der haarsträubenden Geschichte Mattims überzeugen, aber die zart aufkeimende Liebe zwischen beiden ist sehr berührend dargestellt. Ihr Kampf auf der Seite des Lichts gegen Kunun und seine Anhänger der Dunkelheit lässt einen kaum zu Atem kommen und gipfelt in einem dramatischen Finale sowie einem wunderbar romantischen Ende.



LoveLetterMag @ Facebook LoveLetterMag @ Twitter LoveLetterMag @ MySpace LoveLetterMag @ Youtube LoveLetterMag Feed